Josias und Lea mit dem nachhaltigen Adventsome Adventskalender 2019
Josias und Lea mit dem nachhaltigen Adventsome Adventskalender 2019

Ein nachhaltiger Adventskalender

Dass unsere Adventskalender nachhaltig ist,  war für uns nicht nur ein wichtiges Thema, sondern zentraler Aspekt bei der Entwicklung des Adventsome Adventskalenders. Von Beginn an haben wir uns über alle Bestanteile von Adventsome Gedanken gemacht, haben nach umwelt- und ressourcenschonenden Lösungen gesucht und sind keine Kompromisse eingegangen.

Wir wollten einen Adventskalender erschaffen, der so toll ist, dass wir ihn unseren Eltern, Geschwistern, besten Freunden und Liebsten mit gutem Gewissen und gerne schenken können. Kein seelenloses Massenprodukt, das industriell mit billigen Materialien gefertigt wird, sondern ein durchdachter, hochwertiger Adventskalender, dessen sorgfältig ausgewählte Produkte in einer detailverliebten, nachhaltigen Verpackung Platz finden. Ein besonderer Adventskalender mit gewissem Charme und persönlicher Note.

Wie nachhaltig sind unserer Produkte

Als wir im Frühjahr 2019 mit der Recherche nach geeigneten Produkten für unseren diesjährigen Adventskalender begonnen haben, war Nachhaltigkeit ein wichtiges, vielleicht sogar das wichtigste Kriterium, nach denen wir gesucht und ausgewählt haben.

Auf Platformen wie Startnext, durch Empfehlungen von Freunden oder durch das persönliche Kennenlernen von Gründern auf Events sind wir mit zahlenreichen und unglaublich tollen Startups in Kontakt gekommen und haben im Spätsommer, nach etwa 4 Monaten, alle 20 Partner-Startups gefunden.

*Spoiler Alert* Einerseits möchten wir nicht alles im Vorraus verraten, damit euch die Überraschung in der Adventszeit bestehen bleibt. Andererseits können wir verstehen, wenn ihr genauere Informationen wünscht über unser Produkt. Es folgt eine für den Adventskalender repräsentative Vorschau von einigen Produkten, die ihr im 2019 Adventsome Adventskalender findet.

Ihr könnt euch auf ein wunderschönes Paar Socken vom Bonner Startup Von Jungfeld freuen. Alle Socken sind Made In Europe und GOTS zertifiziert. Diese Zertifizierung gewährleistet die Einhaltung strenger Standards in der Herstellung, Konfektion, Verpackung und dem Vertrieb von biologisch erzeugten Naturfasern, sprich der gesamten Textillieferkette, bei gleichzeitiger Einhaltung von Umwelt- und Sozialkriterien. Allen Angestellten in der Textillieferkette werden faire und gute Arbeitsbedingungen garantiert, die unter anderem durch Auflagen für Arbeitsplatzsicherheit, Gehalt und allgemeine Arbeitsbedingungen gesichert werden. Von Jungfeld übererfüllt die Anforderungen der GOTS Zertifizierung und leistet so einen wichtigen Beitrag für den Trend zu nachhaltigerer und fair produzierter Mode.

Des weiteren erwartet euch die natürliche Kokosöl-Zahnpasta des Berliner Startups Niyok. Niyok kommt in einer nachhaltigen Tube, die zu 50% aus Kreide und zu 50% aus Polyethylen besteht. Dabei verzichtet das junge Unternehmen vollständig auf Weichmacher, Lichtschutzmittel, Stabilisatoren und Wachse. Alle Inhaltsstoffe werden nach minimalistischen Kriterien ausgewählt und sorgfältig zusammengestellt. Aufregende Geschmacksrichtungen wie Blutorange/Basilikum und Zitronengras/Ingweröl lassen das Zähneputzen zum Erlebnis werden.

Nicht verpassen dürft ihr auch den Schokoriegel von nucao aus Dresden. Er ist rein pflanzlich, ohne Soja, frei von Gluten, ohne raffinierten Zucker und verwendet Kakao von kleinen peruanischen Farmern aus kontrolliert ökologischem und schonendem Anbau. Nährstoffe bekommt er unter anderem von Hanfsamen und mit Geschmacksrichtungen wie Kokos Zimt, Macadamia Chai und Espresso Crunch ist er ein Feuerwerk köstlicher Aromen. Die Verpackungsfolie ist biologisch abbaubare, gartenkompostierbare Zellulosefolie. Sie ist zertifiziert plastikfrei und stammt zudem aus FSC-zertifiziertem, gentechnikfreiem Anbau. Besonders toll: nucao geht aktiv gegen den Klimawandel vor und pflanzt pro verkauftem nucao eine Mangrove auf Madagaskar!

Auch die übrigen 17 Produkte zeichnen sich durch verschiedenste Qualitäts- und Nachhaltigkeitsmerkmale aus. Das einzige nicht-vegane Produkt ist der Insektenriegel von SWARM Protein aus Köln.

Wie nachhaltig ist unserer Verpackung

Wir wollten explizit keinen Adventskalender, dessen Verpackung nach der Adventszeit im Müll landet.

Deshalb haben wir uns für eine hochwertige Magnetverschlussbox entschieden, die wir gemeinsam mit einer Grafikerin entworfen haben. Sie wird in Stuttgart gefertigt und die Rohmaterialien kommen ebenfalls aus Deutschland. Wir haben uns speziell für diese Art von Box entschieden, da sie aufgrund ihrer Stabilität und Robustheit auch nach der Adventszeit weiterverwendet werden kann. Denkbar wäre sie als Kiste für Erinnerungen, als Aufbewahrungsort für Weihnachtsdekoration und mehr. Hier könnt ihr kreativ werden!

Die Geschenke sind in FSC-zertifiziertes Seidenpapier verpackt, welches in einem kleinen Ort in Baden-Württemberg hergestellt wird. Es ist leicht und dünn, sodass vergleichsweise wenig Müll anfällt. Insgesamt werden für jeden Adventskalender weniger als 50g Seidenpapier verwendet.

Unsere Zahlensticker werden ebenfalls in Deutschland hergestellt. Sie lassen sich restles von dem Seidenpapier abziehen, sodass ihr sie für andere Zwecke wiederverwendet werden. Die Sticker kommen aus einem Ort in der Nähe von Heilbronn.

Wo wird der Adventsome Adventskalender verpackt

Wir wollten kein seelenloses Massenprodukt erschaffen, das von Niedriglohnkräften unter Stress und Zeitdruck verpackt wird. Darum haben wir uns für die Zusammenarbeit mit einer Behindertenwerkstatt in Münster entschieden. Dort bekommen die beschäftigten Menschen die Chance, sich den eigenen Fähigkeiten entsprechend einzubringen und das in ihrem eigenen Tempo.

Wir sind überzeugt, dass diese Zusammenarbeit das Adventsome Konzept optimal abrundet.

Die Adventskalender werden schließlich mit DHL GoGreen klimaneutral zu euch gesendet.

Ist der Adventsome Adventskalender vegan

Von den 20 enthaltenen Startup-Produkten sind 19 strikt vegan. Von nachhaltigen Pflegeprodukten über leckere Snacks bis zu aufregenden Getränkeinnovationen, veganer werden den Adventsome Adventskalender 2019 lieben.

Das einzige Produkt, das nicht vegan ist, ist ein Insektenriegel von SWARM Protein. Wir konnten das Team persönlich kennenlernen und sind überzeugt von ihrer Vision, eine alternative und nachhaltigere Proteinquelle zu nutzen. SWARM setzt sich leidenschaftlich für ihre Überzeugungen ein und der Riegel kann in allen Punkten überzeugen!

Bonus: Unser Spendenversprechen

Da besonders in der Weihnachtszeit das Gefühl der Dankbarkeit und Nächstenliebe groß ist, sind 4 der 24 Geschenke unseres Adventskalenders Spenden für wohltätige Zwecke. Sie werden beim Kauf des Adventskalenders automatisch von uns getätigt, sodass du nichts mehr tun musst. An den jeweiligen Tagen findest du dann Spendenbriefchen von den jeweiligen Organisationen, die erklären, was mit den Spenden bewirkt wird.

Dieses Jahr werden wieder vier verschiedene Organisationen unterstützt, die sich für unterschiedliche aber alle gleichermaßen wichtige Zwecke einsetzen. Klicke hier, um mehr über unser Spendenversprechen zu erfahren und zu erfahren, welche Organisationen wir 2018 unterstützt haben.

Fragen/Liebesbriefe bitte an hola@adventsome.de