Josias und Lea mit dem nachhaltigen Adventsome Adventskalender 2019
Lea und Josias mit dem nachhaltigen Adventsome Adventskalender 2019

Das Adventsome Spendenversprechen

Was wäre Weihnachten ohne Nächstenliebe? ohne etwas zurückzugeben und Freude zu teilen? Wir haben uns entschieden, diese Gedanken einen festen Bestandteil unseres Adventskalenders zu machen und gemeinsam mit euch denen zu helfen, die weniger Glück im Leben haben. Deshalb sind von den 24 Geschenken in unserem Adventskalender 4 ausnahmsweise keine Geschenke für euch, sondern für andere. Euch erwartet an diesen vier Tagen ein kleiner Brief von der jeweiligen Organisation, an die in eurem Namen gespendet wurde. Ihr erfahrt in dem Brief, wofür sich die wohltätige Organisation einsetzt und was konkret mit eurer Spende bewirkt wird.

Ihr selbst müsst nichts weiter tun. Mit dem Kauf des Adventskalenders werden die Spenden an die wohltätigen Organisationen automatisch getätigt. Ihr könnt euch auf 4 nette, kleine Spendenbriefchen freuen, die ihr an 4 der 24 Tage in der Adventszeit in unserem Adventskalender findet. So startet ihr mit einem guten Gefühl in den Tag, zu wissen, was wir gemeinsam bewegen.

 

Adventsome Spenden 2018

Im Adventsome Adventskalender 2018 wurde an die folgenden Organisationen gespendet:

Juttas Suppenküche: Der Verein wurde 1997 von Jutta Schulte ins Leben gerufen und versorgt direkt gegenüber des Kölner Doms bei jedem Wetter an jedem 2. Freitag im Monat Bedürftige. Anfangs gab es nur eine warme Suppe mit einem Stück Brot. Dann kam mit der Zeit immer mehr dazu: Hunde- und Katzenfutter, Kleidung, Schuhe sowie Lebensmittel jeglicher Art und vieles mehr. Zusätzlich sammelten sie von Passanten vor Ort Geld ein und konnten den Obdachlosen so kleine private Wünsche erfüllen. Mittlerweile kommen 1oo bis 15o Bedürftige, zunehmend auch Menschen, die trotz Arbeit zu wenig Geld haben sowie viele Rentner, deren monatliches Einkommen einfach nicht ausreicht. Am 21. Dezember 2018 waren wir selbst vor Ort und haben Jutta sowie ihr Team von HelferInnen am Kölner Dom unterstützt. Mit den Spenden aus unserem Adventskalender konnten wir 100 Weihnachtstüten, gefüllt mit verschiedenen haltbaren Lebensmitteln, an Bedürftige übergeben und ihnen so eine Weihnachtsfreude machen. Die tiefe Dankbarkeit, die wir deutlich spüren konnten, hat uns sehr bewegt. Hier geht es zur Website des Vereins.

Lea verteilt Weihnachtstüten an Bedürftige

Mukta Nepal: Gründerin Alina Rudolph engagiert seit 2009 in Nepal, nachdem sie zum ersten Mal dort war und drei Monate in einem Kinderheim arbeitete. Bei diesem Aufenthalt lernte Alina die Familie Nepali kennen. Der Vater starb kurz zuvor an Tuberkulose und das Haus wurde vom Monsun zerstört. Alina beschloss kurzerhand Spenden von Familie und Freunden aus Deutschland zu sammeln, um ein neues Haus für die Familie zu bauen. Anschließend kam sie zu dem Entschluss, den drei Kindern zukünftig den Schulbesuch zu ermöglichen und für das nötige Geld aufzukommen. Nach ihrem ersten Besuch flog sie jedes Jahr auf eigene Kosten nach Nepal, um mit Geld- und Sachspenden von Freunden den Menschen in Kharipati zu helfen. Aus diesem Engagement wurde 2014 der Verein Mukta Nepal, welcher sich in erster Linie dafür einsetzt, dass Kinder aus Kharipati/Subidanagar (ein Dorf zwischen Bhaktapur und Nargarkot), die Möglichkeit bekommen, die Schule zu besuchen. Durch die Spenden unseres Adventskalenders des letzten Jahres konnten wir 3 nepalesischen Kindern ein ganzes Jahr lang die Schule finanzieren. Hier geht es zur Website des Vereins.

DreiSchulkinder in Nepal

Katzen-Engel: Zu den Katzen Engeln haben wir ein besonderes Verhältnis, denn wir sind selbst im Verein aktiv und nehmen als Pflegestelle regelmäßig 1 – 2 Katzen in unsere Wohnung auf. Die Tiere werden aus überfüllten Tierheimen im europäischen Ausland oder aus unzumutbaren Verhältnissen, z.B. aus verwahrslosten Privatwohnungen, gerettet und zunächst in die Quarantäne nach Köln gebracht.

Anschließend ziehen die Fellnasen übergangsweise in Pflegestellen ein. Pflegestellen sind Freiwillige mit einem Herz für Tiere, die sich gerne eine Zeit lang um die Katzen kümmern. Währenddessen wird nach geeigneten Besitzern gesucht, die die Katzen Teil ihrer Familie werden lassen möchten. Mit den Spenden aus unserem Adventskalender konnten 19 Katzen einen Monat lang in der Quarantäne mit Essen versorgt werden. Hier geht es zur Website des Vereins.

PS: Du wohnst im Kölner Raum und hast Lust, als Pflegestelle temporär Katzen bei dir aufzunehmen? Die Katzen Engel freuen sich auf dich!

Katze auf unserem Balkon

Schutzgemeinschaft Deutscher Wald: Der Verein beseht aus engagierten Waldschützern, die die Schönheit und Gesundheit des Waldes erhalten wollen. Seit 1947 steht der Wald im Mittelpunkt der Arbeit der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald. 25.000 Mitglieder sind organisiert in über 350 Gruppen, die aktive Naturschutzarbeit vor Ort durchführen. Der Verein engagiert sich mit vielen Projekten im Bereich des Wald- und Naturschutzes. Einige Projekte gibt es schon seit langer Zeit, wie den seit 1952 in Deutschland gefeierten Tag des Baumes. Andere Projekte wie die Aktion „Rettet die Kastanien“ laufen erst seit einigen Jahren.

Durch die Spenden unseres Adventskalenders konnten 419m2 neuer Wald in Deutschland gepflanzt werden. Hier geht es zur Website des Vereins.

Eichhörnchen im Wald

Wir waren überwältigt von eurem positiven Feedback zu den Spenden. 

Wir sind überglücklich, dass wir gemeinsam so viel bewegen konnten. Außerdem freut es uns, dass die Spendentürchen so gut bei euch ankamen. Hierfür haben wir so viele herzerwärmende Nachrichten bekommen, wie sehr euch diese Briefe und das Wissen, „so einfach“ Hilfe geleistet zu haben, den Tag versüßt haben. Das zeigt uns, dass wir mit unserem Adventskalender genau die Menschen erreichen, die wir uns auch als Adventsome-Community wünschen! 

Wir sind gespannt und freuen uns schon sehr, euch dieses Jahr 4 weitere, tolle Organisationen vorstellen zu dürfen, an die wir gemeinsam spenden. 

Fragen/Liebesbriefe bitte an hola@adventsome.de